Menschenbildung mit Kompetenz

Bevor es kracht! Mobbing: präventiv handeln – Spannungen lösen


Wann: 13.03.20 / 09:00

Beim Fußballspielen wird Simon als Letzter gewählt. Alle lachen, wenn Anna etwas sagt. Die Fotos, die von Hannes gepostet werden, sind so peinlich.

Mobbing hat viele Gesichter, hinterlässt schmerzliche Spuren – und geht uns alle etwas an. Neuere Konzepte der Mobbingprävention konzentrieren sich daher nicht mehr nur auf die Ebene Täter – Opfer. Sie versuchen, die Zuschauer und Wegschauer zum Handeln zu bewegen und setzen auf den Aufbau einer Anti-Mobbing-Haltung.

Wie dies in der Praxis geschehen kann, erleben Sie beim Seminar „Bevor es kracht!“. Lernen Sie Methoden aus der Spiel- und Erlebnispädagogik, dem kreativ gestalterischen Bereich und der Theaterpädagogik kennen, die zum Aufbau einer Anti-Mobbing-Haltung beitragen und helfen, mit Mobbingsituationen umzugehen.

Zu diesen Themen stellen die Referentinnen spielerische und kreative Methoden für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vor:

  • Grenzen setzen und wahrnehmen
  • Konflikte anders erleben
  • Spannungen lösen
  • Sozialkompetenz fördern

Termin
13. und 14. März 2020
Freitag 15:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 9:00 bis 17:00 Uhr

Referentinnen
Margarete Ringler, MAS
Spielpädagogin, Geschäftsführerin Tiroler Bildungsforum, Lehrerin an der Schule für Sozialbetreuungsberufe
Roswitha Betz
Mal- und Gestaltungstherapeutin, Spielpädagogin, Lehrerin an der Schule für Sozialbetreuungsberufe

Ort
SOB Tirol - Schule für Sozialbetreuungsberufe
Maximilianstraße 41, Innsbruck

Zielgruppe
Alle Interessierten, die haupt- oder ehrenamtlich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten

Kosten
180.- Euro inkl. Seminarunterlagen und Materialien für kreative Arbeiten

Anmeldeschluss
20. Februar 2020