Menschenbildung mit Kompetenz

Gewaltschutz in Österreich - Seminarreihe Beihilfen & Förderungen


Wann: 04.03.21 / 09:00

 

Das Seminar am 04. März 2021 findet online statt.

 

Die Seminarreihe Beihilfen & Förderungen bietet Berater/innen in den verschiedensten Institutionen kompakte und praxisnahe Informationen zu aktuellen Sozial- und Rechtsthemen. Unsere nächste Veranstaltung greift kein Beihilfen- und Förderungsthema auf sondern eines, das in der momentanen Situation besonders wichtig ist: das Thema Gewaltschutz. 

Im Laufe ihres Lebens ist eine von fünf Frauen von Gewalt betroffen. Die Regierung hat sich in ihrem Regierungsprogramm die bestmögliche Umsetzung der Istanbul-Konvention vorgenommen. Unsere Veranstaltung widmet sich dem aktuellen Gewaltschutzpaket und behandelt die schon beschlossenen aber noch umzusetzenden weiteren Verbesserungen.

Als Referentinnen konnten wir Frau Dr.in Caroline Voithofer vom Institut für Zivilrecht der Universität Innsbruck und Frau Mag.Eva Pawlata vom Gewaltschutzzentrum Tirol gewinnen. Die beiden Expertinnen beleuchten das Thema von der rechtlichen Seite und geben Einblicke in die praktische Gewaltschutzarbeit. 

 

Themen und Referentinnen des Seminartages am 04. März 2021 (9:00 bis 16:30 Uhr)

9:00 bis 10:40 Uhr
Rechtliche Regulierung des Gewaltschutzes in Österreich
Dr.
in Caroline Voithofer
Institut für Zivilrecht, Universität Innsbruck 

11:50 bis 12:30 Uhr
Wie funktioniert Gewaltschutz in der Praxis?
Einblicke in die Arbeit des Gewaltschutzzentrums Tirol
Mag.a Eva Pawlata
Gewaltschutzzentrum Tirol

 

Das Programm zur Online-Fortbildung finden Sie hier

 

Zielgruppe
Sozialarbeiter/innen und Berater/innen in den verschiedensten Institutionen und Gemeinden und alle Interessierten

Termin
Donnerstag, 04. März 2021
09:00 bis 12:30 Uhr

Veranstaltungsort
Die Fortbildung findet online via Zoom statt, die Zugangsdaten senden wir rechtzeitig vor der Veranstaltung zu.

Kosten
45,- Euro (inkl. Seminarunterlagen)

Anmeldeschluss
25. Februar 2021

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Verein Rechtsladen 

Für die Zusammenstellung des Programms zeichnet der Obmann des Vereins Rechtsladen, Mag. Klaus Schönach, verantwortlich. Die Themen und Referent/innen werden je nach Aktualität zusammengestellt, Themenvorschläge gerne entgegengenommen (rechtsladen(at)gmail.com).